Saison 2014/2015

Rückblick auf die Saison 2013/2014

Bezirksliga Riss Saison 2013/2014

Zunächst möchten sich die Abteilung Fussball und insbesondere die erste Mannschaft bei allen Verantwortlichen des Vereins für die gute Zusammenarbeit bedanken. Ein weiterer Dank gilt natürlich auch allen unseren Sponsoren, Gönnern und Fans welche uns nach dem Abstieg aus der Landesliga weiter die Treue und Unterstützung gehalten haben. Zudem möchte sich die erste Mannschaft bei der Abteilung Grün bedanken, die immer für hervorragende Spielbedingungen gesorgt hatte. 
Die erste Mannschaft hatte sich vor der Saison 2013/2014 vorgenommen, nicht wieder in Abstiegsgefahr zu geraten und strebte einen einstelligen Tabellenplatz im vorderen Bereich der Bezirksliga Riss an.
Der neue Spieler-Trainer Oliver Wild stand von Saisonbeginn an vor einer schwierigen Aufgabe. Er musste aus Spielern der A-Jugend, der letztjährigen zweiten Mannschaft und den Neuzugängen Thomas Przibille, Yasin Cilingir und Tobias Heine sowie den wenigen verbliebenen Stammspielern vom letzten Jahr, ein komplett neues Team formen. Dieser Umbruch zeigte sich auch in der Punkteausbeute zu Beginn der neuen Saison 2013/2014.
Aus den ersten Spielen gegen den SV Schemmerhofen, VfB Gutenzell (Abzug der 3 Punkte am grünen Tisch) und SV Stafflangen nahm man keinen einzigen Punkt mit. Erst am vierten Spieltag mit dem Spiel gegen den TSV Kirchberg gelang der erste Punkt für das eigene Konto. Es folgte eine kleine Serie mit vier Spielen (TSV Rot a.d. Rot, SV Steinhausen, SV Mietingen, TSG Achstetten) ohne Niederlage und einem Punktegewinn von 10 Zählern.
Der positive Aufschwung zeigte, dass das neu aufgestellte Team in der Bezirksliga von Spieltag zu Spieltag besser klar kam. Auch kameradschaftlich wuchs langsam immer mehr zusammen. Selbst völlig unnötige rote Karten und die daraus resultierenden Spieler-Ausfälle wurden immer wieder von neuem weggesteckt. Es folgte ein Auf und Ab und man schloss zunächst die Hinrunde mit 16 Punkten in der Tabelle ab. Überwintern konnte die erste Mannschaft schließlich auf dem 12. Tabellenplatz mit 20 Punkten auf dem Konto. Mit Blick auf den abschließenden Tabellenplatz der Hinrunde 2013/2014 war man jedoch wieder mitten im Abstiegskampf angekommen.
Die erste Mannschaft biss sich aber in der Winterpause zurück. Die Spieler trainierten schwer, nicht zuletzt mit unzähligen Fitnesseinheiten im örtlichen Fitnessstudio, und wollten die zerfahrene Hinrunde mit einer guten Rückrunde wettmachen.
Der Plan ging vom ehrgeizigen Spieler-Trainer Wild auf. Wiedermal zeigte er sein hervorragendes „Handling“ in Bezug auf seine Mannschaft. Selbst ein weiterer Abgang in der Winterpause, wie der von Yasin Cilingir, Wechsel zur zweiten Mannschaft des FC Sonthofen, viel zu keiner Zeit der Rückrunde negativ auf.
Nach einem holprigen Start und einer mannschaftsinternen Aussprache startete die erste Mannschaft eine äußerst starke Rückrunde. Gegen Gegner wie die TSG Achstetten, den SV Dettingen, SV Eberhardszell, FV Birkenhard, FV Olympia Laupheim II, TSG Maselheim, SV Stafflangen, SV Sulmetingen blieb man ungeschlagen und holte die wichtigen Punkte für den Klassenerhalt. Letztendlich schloss die erste Mannschaft die Saison 2013/2014 mit 44 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz ab. Dazu platzierten sich die SVO-Spieler Oliver Wild (18 Tore) und Patrick Hartmann (15 Tore) unter den Top-Ten-Torjägern der Bezirksliga Riss.

„SV Ochsenhausen I steht im Bezirkspokalfinale!“

Nach den Siegen gegenüber dem TSV Ummendorf (0:6), dem SV Äpfingen (4:5 n. E.), dem SV Ringschnait (1:3), dem SV Sulmetingen (1:3) und dem VfB Gutenzell (1:5) qualifizierte sich das Team um Spieler-Trainer Oliver Wild für das Bitburger-Bezirkspokalfinale. Im Endspiel trafen die SVO-ler am 29.05.2014 auf die zweite Mannschaft des FV Olympia Laupheim II.
Trotz einer nervenzerreisenden Aufholjagd und einem zwischenzeitlichen Spielstand von 2:2 unterlag man der Olympia letztendlich mit 3:2.

Kreisliga A 2013/2014

Nach einem großen Umbruch stand die zweite Mannschaft am Ende der Hinrunde 2013/2014 auf dem letzten Tabellenplatz mit drei Punkten auf dem Konto. Mit Beginn der Vorbereitung für die Rückrunde und dem neuen Spielertrainer Eberson Bortollini sollte die Aufholjagd beginnen. Die zweite Mannschaft steigerte sich von Spieltag zu Spieltag. Vor dem letzten Spieltag standen 15 Punkte auf dem Konto, zwei weniger als beim Zweitletzten SV Fischbach, auf den man am letzten Spieltag treffen sollte. Die zweite Mannschaft gewann das Spiel der Spiele mit 3:2, ebenso das Relegationsspiel gegen den SV Eberhardzell.
Schlussendlich hatte sich die Zweite bis zum Saisonende den Klassenerhalt absolut verdient erarbeitet! Großes Lob an alle!!

Vorschau auf die Saison 2014/2015

Bezirksliga 2014/2015

„Das Spielerkarussell dreht sich wieder.“

Verlassen haben uns zur neuen Saison 2014/2015 Ümit Cilingir (Wechsel zum FC Memmingen-Ost), Markus Bayer (berufshalber und möglicher Hausbau) und Sebastian Arendt. Ümit hatte sowohl charakterlich wie auch sportlich eine beispielhafte Rückrunde gespielt. Markus war immer zur Stelle wenn man ihn brauchte und zeichnete sich vor allem im Abstiegskampf durch seinen unermüdlichen Einsatzwillen auf dem Platz aus. Sebastian sucht eine neue sportliche Herausforderung beim TSV Ummendorf. Wir möchten uns ganz herzlich bei euch für die gemeinsame Zeit bedanken und wünschen euch alles Gute auf Eurem weiteren Weg.
Neu gekommen sind die Spieler David Hartmann (ASV Fellheim), Dardan Morina (SV Dettingen), Manuel Mohr (SV Reinstetten), Peter Schmidt (FC Memmingen), Yasin Saylan (FV Olympia Laupheim) und Matteo Buck (TSV Neu-Ulm).
Außer Matteo Buck waren alle Neuzugänge bereits als Aktive oder in ihrer Jugendzeit für den SVO tätig. David Hartmann spielte für ein Jahr beim ASV Fellheim. Dardan Morina war für ein Jahr zu seinem alten Heimatverein, dem SV Dettingen, gewechselt. Manuel Mohr kommt vom Landesliga-Absteiger SV Reinstetten zurück nach Ochsenhausen. Peter Schmidt, Yasin Saylan und Matteo Buck wollen beim SVO nach ihrer guten Jugendausbildung in die Aktivenlaufbahn starten.
Auch für die kommende Saison 2014/2015 konnte der SV Ochsenhausen Oliver Wild als Trainer weiter verpflichten. Allerdings wird das bisherige Trainerteam um Spieler-Trainer Wild und Torwarttrainer Marquart mit einem neuen Co-Trainer ergänzt. Mit Klaus Seufert  konnte der SVO einen erfahrenen und kompetenten Co-Trainer verpflichten.
Es bleibt spannend zu beobachten, welche Entwicklungen die erste Mannschaft in der kommenden Saison 2014/2015 durchlaufen wird. Die Erwartungen sind an die neue Saison bereits sehr hoch. Teilweise auch zu Recht, weil der Kader qualitativ gut aufgestellt ist. Sicher wird es aber auch keine leichte Saison, das hat alleine schon das letzte Jahr in der Bezirksliga Riss gezeigt.

Kreisliga A Saison 2014/2015

„Es geht wieder aufwärts mit der II.!“

Für die neue Saison stehen die Zeichen besser. Der Klassenerhalt ist gesichert, es geht von neuem los. Alle A-Jugendspieler, die bereits letzte Saison eingesetzt wurden, verlassen die Jugend und spielen von nun an aktiv. Wobei dies für die meisten nichts mehr Neues ist. Der ein oder andere Neuzugang ist auch zu verzeichnen.
Mit weiterhin guter Trainingsbeteiligung, viel Fleiß und hoffentlich verletzungsfreien Spielern sollte die aktuelle Saison erfreulicher werden als die Vergangene.

Frauenmannschaft Bezirksliga 2014/2015

Die Frauenmannschaft tritt seit zwei Jahren in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Erolzheim ihre Aufgaben an. Es bleibt spannend zu beobachten, welchen Tabellenplatz sie am Ende der Saison 2014/2015 erreichen werden. Abgesehen von Jule Ilg bleibt der Kader auch in der kommenden Saison zusammen.

Jugendbereich

Auch im Jugendbereich ist man im Hopfengarten sehr bemüht, die besten Bedingungen für die Förderung der eigenen Talente zu schaffen. Diese erfolgreiche Arbeit brachte in den letzten Jahren immer wieder Spieler in den Aktivenbereich, die zu Stützen der ersten und zweiten Mannschaft heranwachsen. Mit Blick auf die aktuelle Saison soll in Zukunft die Jugendarbeit der Abteilung Fussball noch stärker ausgebaut und gefördert werden.

Andrej Mundbrod u. Eric Ruf