Zwei Tage Jugendvolleyball in der HaLi! - Kann man die zweifache Bezirksmeisterschaft feiern?

Letzte Saison wurde man U16-Bezirksmeister in Biberach - die U12-Spielerinnen feierten damals mit! Klappt dies auch diesmal wieder?

Los geht es am Samstag:

Schon um 9.30 Uhr beginnt die Trostrunde der U14 ihre Spiele. Dabei sind der VfB Friedrichshafen, TSV Blaustein 2, TSV Lindau, TSV Ummendorf, TSV Laupheim und der SVO 2. Der Sieger dieses Turniers belegt den 7. Platz im Bezirk.

Anschließend gegen 14.30 Uhr spielen die besten sechs Teams um die U14-Bezirksmeisterschaft. Dies sind der TSV Blaustein 1, SV Horgenzell, TG Biberach 1 und 2, VC Baustetten und der SVO 1. Das Ochsenhauser Team ist bisher noch ungeschlagen!

Die beiden Erstplatzierten dürfen an der Württembergischen Meisterschaft teilnehmen.

Ab 14 Uhr tragen parallel dazu vier U18-Teams einen Spieltag aus. Es spielen SV Ochsenhausen gegen MTG Wangen, dann VfB Ulm gegen SV Hauerz, MTG Wangen gegen VfB Ulm und zuletzt SV Ochsenhausen gegen SV Hauerz.

 

Am Sonntag

geht es an gleicher Stelle weiter: Ab 11 Uhr spielen die drei besten U16-Teams des Bezirk gegeneinander, dabei geht es um die Bezirksmeisterschaft.

Zuerst tritt der SV Ochsenhausen gegen den Tabellendritten TSV Laupheim an, anschließend spielt der VfB Friedrichshafen gegen Laupheim.

So gegen 13.30 Uhr kommt es zum Duell des derzeitigen Tabellenführers VfB Friedrichshafen gegen den bisher ungeschlagenen und satzverlustlosen SV Ochsenhausen, der allerdings zwei Spiele weniger hat. Sollten die SVO-Mädchen gewinnen, sind sie nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen, aber auch bei einer knappen Niederlage wären die Chancen auf eine Teilnahme an der Württembergischen Meisterschaft sehr groß.

Ab 11 Uhr spielen ebenfalls die U12-Teams gegeneinander.

Die drei SVO-Teams, die sich am ersten Spieltag an die Spitze der Staffel gesetzt haben, spielen gegen die TG Bad Waldsee 1 und 2 sowie gegen den VC Baustetten 1 und 2.