„best friends“ Sieger des VB-Freizeitturniers 2016 des SVO

Nach dem es anfangs mit den Anmeldungen etwas zäh anlief und es nicht sicher war, ob das Turnier überhaupt durchgeführt werden kann, haben sich doch noch 16 Mannschaften angemeldet, was die maximal mögliche Anzahl an Team ist, die zugelassen werden kann.

 

Alle Mannschaften waren auch pünktlich in der Halle versammelt. Nach einer kurzen Begrüßung konnte mit den Spielen begonnen werden. Der Spielmodus sah vor, dass zuerst in vier Vierergruppen die Plätze 1-4 ausgespielt werden, Platz 1 und 2 spielten im Weiteren in einem KO-Modus um die Plätze eins bis acht, die Dritt- und Viertplatzierten spielten im KO-Modus um die Plätze 9-16.

 

In der Gruppe A spielten die Mannschaften TV Bermatingen, der Vorjahressieger, der TSV Ertingen, Best Friends und das Dreamteam gegeneinander. Die Entscheidung um den ersten und zweiten Platz fiel bei Punktgleichheit der Mannschaften, durch den direkten Vergleich. Diesen entschied der TV Bermatingen mit 34:28 Bällen für sich. Der Gegner waren die „best friends“. Die weiteren Plätze gingen an den TSV Ertingen und das Dreamteam.

 

In der Gruppe B waren die Verhältnisse eindeutiger. Hier konnten sich die Todos Unidos mit drei Siegen als Sieger durchsetzen. Zweiter wurden die Gallier aus Bellamont, was auf jeden Fall besser war, als der elfte Platz aus dem Vorjahr. „Los Santos Ballas“ wurden Dritte, gefolgt von der Mannschaft „Die Volley’s“.

 

In der Gruppe C waren die Mannschaften „TomCity Netzflyer“, Schmäterlinge, Batschnass und der Freundeskreis gesetzt. Den Sieg in der Vorrundengruppe ließen sich die „TomCity Netzflyer“ nicht nehmen. Sie konnte alle Partien für sich entscheiden. Der Freundeskreis wurde mit drei verlorenen Partien letzter in der Gruppe C. Die Entscheidung, um den zweiten Platz, was auf jeden Fall ein Platz unter den ersten 8 Mannschaften bedeuten würde und dem dritten Platz, was im Endeffekt ein Platz zwischen 9 und 16 sein würde, fiel im direkten Vergleich zwischen den Schmätterlingen aus Haslach und der Mannschaft Batschnass aus Warthausen. Diesen Vergleich konnten die Schmätterlinge mit 29:28 für sich entscheiden. Die Schmätterlinge waren mit diesem Platz in der Vorrunde berechtigt, um diePlätze 1-8 zu spielen, auch hier eine Verbesserung zum Vorjahr, das mit Platz 9 abgeschlossen wurde.

 

Die Kräfteverhältnisse in der Gruppe D waren wieder eindeutig, der Sieger „here for beer“ konnte alle Partien gewinnen. Die TG Biberach verlor nur gegen den Sieger dieser Gruppe, Crouching konnte nur die Partie gegen die Überflieger gewinnen und wurde Dritter. Die Überflieger aus Laupertshausen bildeten das Schlusslicht der Gruppe D.

 

Die Plätze 9-16 wurden als KO-Spiele ausgetragen. Die Paarungen waren, wie im Spielplan ausgeschrieben, wie folgt festgelegt: 3.A-4.B, 3.B-4.C, 3.C-4.D und der drittplatzierte aus Gruppe C spielte gegen den viertplatzierten aus Gruppe A. Alle Drittplatzierten aus der Vorrunde konnten die Spiele 2:0 für sich entscheiden. Die Sieger hießen der TSV Ertingen, „Los Santas Ballas“, Batschnass und Crouching. Die Mannschaften spielten nun die Plätze 9-12 aus. Die unterlegenen Mannschaften „Die Volley’s“, Freundeskreis, Überflieger und das Dreamteam kämpften um die Plätze 13-16.

 

Bei den weiteren Spielen war lediglich die Partie zwischen Batschnass und Crouching etwas spannender. Der Sieger dieser Partie spielte um die Plätze 9 und 10, der Verlierer um die Plätze 11 und 12. Der erste Satz ging mit 22:20 an Crouching, der zweite Satz war ebenfalls knapp. Hier unterlagen Batschnass mit 17:20. Wer der Gegner von Crouching im Spiel um den 9. Platz war, entschied sich zwischen dem TSV Ertingen und den „Los Santas Ballas“. Hier konnte sich der TSV Ertingen mit zwei Mal 20:14 durchsetzen. Der Freundeskreis und die Überflieger aus Laupertshausen konnten sich gegen „Die Volley’s“ bzw. das Dreamteam behaupten. Somit standen die Begegnungen um den Platz 13 und 15 auch fest.

 

Das Spiel um den 9. Platz musste in drei Sätzen entschieden werden. Hier gewann Crouching gegen den TSV Ertingen mit 2:1 Sätzen (20:16; 13:20 und 15:10). Elfter wurde die Mannschaft Batschnass aus Warthausen, die sich mit 20:11 und 20:10 gegen „Los Santos Ballas“ durchsetzte. Die Überflieger aus Laupertshausen waren der eindeutige Sieger gegen den Freundeskreis (20:8, 20:7). Die „rote Laterne“ bekamen „die Volley’s“, die gegen das Dreamteam mit 4:20 und 11:20 verloren.

 

Nun zu den Partien um die Plätze eins bis acht. Hier wurde nach demselben Schema wie für die hinteren Plätze, vorgegangen. Was bedeutete, der erste der Gruppe A spielte gegen den zweiten der Gruppe B und weiter 1.B-2.C, 1.C-2.D und 1.D-2.A.

 

Hier konnten sich drei Erstplatzierte aus der Vorrunde jeweils gegen die Zweitplatzierten durchsetzen. Der TV Bermatingen gewann gegen die Gallier (20:13, 20:9), die „Todos Unidos“ konnten sich gegen die Schmätterlinge behaupten (20:13, 20:10). Das Spiel zwischen den „TomCity Netzflyers“ und der TG Biberach war eines der spannendsten des Tages. In den beiden ersten Sätzen konnten sich jeweils eine Mannschaft mit 20:13 durchsetzen. Der dritte Satz ging denkbar knapp an die „TomCity Netzflyers“. Der 16. Punkt entschied dieses Spiel. Im letzten Spiel dieser Runde gewann der Zweitplatzierte der Gruppe A, „best friends“ gegen „here for beer“. Der erste Satz ging mit 20:13 an die „guten Freunde“, im zweiten Satz war es zum Schluss noch recht umkämpft. Hier unterlagen „here for beer“ mit 21:23 Punkten.

 

Um den Einzug um das Spiel um Platz 5 stritten sich nun die Mannschaften Gallier und Schmätterlinge. Den dritten Satz konnten die Gallier ganz knapp mit 15:13 für sich entscheiden. Die beiden vorigen Sätze gingen 11:20 bzw. 20:14 an die jeweiligen Mannschaften. Im zweiten Spiel um den Einzug um das Spiel um Platz 5 war etwas eindeutiger. Hier unterlag die TG Biberach mit 17:20 und 16:20 gegen “here for beer“.

 

Im Spiel um Platz 5 mussten sich die Gallier gegen „here for beer“ geschlagen geben. Das Ergebnis war 13:20 und 12:20. Eindeutig war im Spiel um Platz 7 nur der zweite Satz. Hier konnte sich die TG Biberach mit 20:17 und 20:9 gegen die Schmätterlinge durchsetzen.

 

In den beiden Halbfinals konnten sich zwei Mannschaften, ohne Gefahr, einen Satz zu verlieren, mit jeweils 2:0 durchsetzen. Zum einen waren das die „Todos Unidos“ gegen den TV Bermatingen. Hier hatten die „Todos“ noch eine Rechnung offen, im vorigen Jahr waren sie im Finale dem TV Bermatingen unterlegen gewesen. Dieses Jahr konnten sie sich mit 20:13 und 20:15 durchsetzen. Das zweite Halbfinale war aus der Sicht des Veranstalters interessant, da sich hier zwei Mannschaften gegenüberstanden, die zum ersten Mal teilnahmen. Es gab auf jeden Fall eine neue Mannschaft im Finale. Die „best friends“ behielten gegen die „TomCity Netzflyers“ die Oberhand (20:14 und 20:15).

 

Im Spiel um den dritten Platz sah es nach dem ersten Satz so aus, wie wenn sich der TV Bermatingen eindeutig gegen die „TomCity Netzflyers“ durchsetzen hätte können. Das Ergebnis war 20:10. Jedoch im zweiten Satz fanden die „TomCity Netzflyers“ wieder zu ihrem Spiel und gewannen die Satz mit 20:13. Durch diesen zweiten, verlorenen Satz wurden die Spieler vom TV Bermatingen wieder aufgerüttelt und ließen den „TomCity Netzflyers“ mit 15:9 das Nachsehen.

 

In einem für Freizeitmannschaften hochklassigen Finale standen sich die „best friends“ aus Ulm und der „Abonnent“ auf das Finale, die „Todos Unidos“, gegenüber. Hier ließen sich die „best friends“ den Titel aber nicht nehmen und gewannen das Finale mit 20:13 und 20:17 und durften den Pokal mit nach Hause nehmen. Für das nächste Freizeitturnier im Jahre 2017 haben sie ihr kommen schon zugesagt, wenn der Termin passt.

 

Im Allgemeinen konnte ich feststellen, dass die gezeigten Leistungen bei allen Mannschaften erstaunlich hoch waren. Ein solches Niveau hat es die letzten Jahre nicht gegeben.

 

Nun hoffen wir, dass es den Mannschaften Spaß gemacht hat, an diesem Turnier teilzunehmen und dass sie nächstes Jahr wieder versuchen, ihren Platz im Vergleich zu diesem Jahr zu verbessern.

 

Hier die Rangfolge:

 

Sieger 2016:   best friends

Platz 2:            Todos Unidos

Platz 3:            TV Bermatingen

Platz 4:            TomCity Netzflyer

Platz 5:            here for beer

Patz 6:            Gallier

Platz 7:            TG Biberach

Platz 8:            Schmätterlinge

Platz 9:            Crouching Butterflies

Platz 10:          TSV Ertingen

Platz 11:          Batschnass

Platz 12:          Los Santos Ballas

Platz 13:          Überflieger

Platz 14:          Freundeskreis

Patz 15:          Dreamteam

Platz 16:          die Volley‘s

 

Bilder sind in der Galerie der VB-Abteilung zu finden.Dies ist kein Bild oder eine Kategorie sondern es ist nicht veröffentlicht oder nicht authorisiert.