Bericht zur Mitgliederhauptversammlung 2019

v. l. n. r.: Frank Heckelsmüller (2. Vorsitzender & Abt. Leiter Floorball), Maximilian Ammann (Schriftführer), Heike Späth (Abt. Leiterin Leichtathletik/Turnen), Stefan Wuchenauer (Abt. Leiter Badminton), Ulrike Rautenstrauch (1. Vorsitzende), Dr. Eckhard Kunz (ehem. Vorsitzender), Annette Rehm (Vereinsmanagement), Peter Rindle (Abt. Leiter Klettern), Frank Wohnhaas (Beisitzer Abt. Fußball), Alois Bauer (Beisitzer),  Albrecht Biechele (Abt. Leiter Fußball)

Zur jährlichen Mitgliederhauptversammlung im Sportheim des SV Ochsenhausen begrüßte der scheidende 1. Vorsitzende Dr. Eckhard Kunz die Mitglieder. In seinem Rechenschaftsbericht informierte er über drei Ausschusssitzungen, zahlreiche Veranstaltungen, die gestiegenen Mitgliederzahlen sowie eine positive Kassenbilanz.

Ausdrücklich bedankte sich Eckhard Kunz bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern sowie Annette Rehm für ihre hervorragende Arbeit als Vereinsmanagerin. 

 

Danach folgten die Rechenschaftsberichte aus den Abteilungen. In den Zusammenfassungen der verantwortlichen Abteilungsleiter für Fußball, Leichtathletik/Turnen, Badminton, Floorball, Volleyball, Klettern sowie der Koronarsportgruppe wurde von vielzähligen Aktivitäten und Erfolgen berichtet. 

Der Kassenbericht erfolgte durch Annette Rehm. Die Kassenprüfer bescheinigten in ihrem Bericht der Vereinsfinanzen eine einwandfreie und geordnete Kassenführung, sodass die einstimmige Entlastung des Vorstandes erfolgte.

Anschließend folgten die Wahlen der neu zu wählenden Mitglieder des Vorstandes. Die Verantwortlichen beim SV Ochsenhausen sind: 1. Vorsitzende Ulrike Rautenstrauch, 2. Vorsitzender Frank Heckelsmüller, Kassierer Tobias Noeske, Schriftführer Maximilian Ammann, Jugendvertreterin Silke Bayer, Frauenvertreterin Anna Freisinger, Beisitzer Alois Bauer, sowie die jeweiligen Abteilungsleiter.

Besonderer Dank galt allen Verantwortlichen des Hauptausschusses sowie der „Abteilung Grün“. 

Der ehemalige 1. Vorsitzende Eckhard Kunz erhielt viel Applaus, seine Nachfolgerin Ulrike Rautenstrauch dankte ihrem Vorgänger für die geleistete Arbeit und sein Engagement im Verein.