Doppelsieg des SV Tübingen beim Floorball-Schüler-Cup in Ochsenhausen

Beim diesjährigen Floorball-Schüler-Cup des SV Ochsenhausen ging es vor einer stattlichen Zuschauerkulisse wieder um Pokale, Medaillen und Punkte für die Oxen-Cup-Gesamtwertung, in der die teilnehmenden Floorball-Teams auch in der laufenden Saison wieder den Titel "Oberschwäbischer Meister" erspielen können. Teams aus Ochsenhausen und Umgebung maßen sich diesmal mit Mannschaften aus Baden-Württemberg, Bayern und Österreich.

 

In der Kategorie U9 dominierten lange die beiden SVO-Teams, die in Abwesenheit ihres Trainers Ralf Molzahn diesmal von Sven Sperling und Simon Dürrstein betreut wurden. Nach der unglücklichen Halbfinalniederlage der SVO U9-1 gegen die Tübingen Sharks in buchstäblich letzter Sekunde sah sich die U9-2 des SV Ochsenhausen unerwartet den Tübingern im Finale gegenüber. Durch den "Last-Minute-Sieg" beflügelt, holte das Team vom Neckar schließlich den U9-Turniersieg und verwies die SVO-Teams 2 und 1 auf die Plätze.

Die U11-Konkurrenz bot indes ein etwas weniger überraschendes Ergebnis. Die bereits in der Vorrunde überlegenen Tübingen Sharks siegten erwartungsgemäß vor den Feldkirch Knights, die das Finale durch einen knappen 3:2-Sieg über den SVO erreicht hatten. Floorball-Damen-Bundestrainer Andreas Kappler, der auch die Floorball-Jugend des SV Tübingen trainiert, durfte sich so über einen Doppelerfolg freuen.

Die Adler Regensburg - das Floorball-Team der Regensburger Domspatzen - siegte in der Kategorie U15 über die Iller-Skillers - das Team der Floorball-AG des Gymnasiums Ochsenhausen - und durfte die silberne Trophäe und viel Lob für ihre spielerische Leistung mit nach Niederbayern nehmen.

Zum nächsten Floorball-Highlight, den Ox-Open am 1.7.2018, lädt der SV Ochsenhausen bereits jetzt alle interessierten Jugend- und Erwachsenenteams ein. Informationen und ein Anmeldeformular gibt es auf www.oxen-cup.de.