Floorball-Schüler-Cup in Ochsenhausen mit 13 Teams in vier Kategorien

 

Die Sieger der Kategorie U15: Junior Feldkirch Knights.

Beim diesjährigen Floorball-Schüler-Cup des SV Ochsenhausen ging es für 13 Mannschaften mit über 120 Nachwuchsfloorballern vor einer stattlichen Zuschauerkulisse wieder um Pokale, Medaillen und Punkte für die Oxen-Cup-Gesamtwertung, in der die teilnehmenden Floorball-Teams auch in der laufenden Saison wieder den Titel "Oberschwäbischer Meister" spielen. Teams aus Ochsenhausen und Umgebung maßen sich diesmal mit Mannschaften aus Baden-Württemberg, Bayern und Österreich.

 In der Kategorie U9 dominierten die SVO-Mannschaft von Trainer Frank Heckelsmüller und konnte sich vor den Stadtbach Piranhas vom SV Amendingen die goldene Siegertrophäe sichern.

Die U11-Konkurrenz bot indes eine enge Konkurrenz von vier fast gleichwertigen Mannschaften. Den ersten Platz erspielten sich die Tübingen Sharks vor den Junior Knights Feldkirch, gefolgt von SVO-2 und SVO-1.

Auch die U13-Floorballer Tübingen Sharks behielten in ihrer Kategorie die Oberhand und gewannen das Turnier vor den UHC Vikinger Götzis und der SVO-U13.

Bei den U15-Floorballern zogen die Iller-Skillers - das Team der Floorball-AG des Gymnasiums Ochsenhausen – nach starker Vorrunde ohne Niederlage als Favoriten ins Finale ein. Da man jedoch mit nur einem Auswechselspieler knapp besetzt war, musste man sich nach kräftezehrendem Spiel den mit drei Blöcken angereisten Junior Feldkirch Knights mit 4:1 geschlagen geben. Die Plätze drei und vier belegten die Adler Regensburg und die UHC Vikinger Götzis.

Zum nächsten Floorball-Highlight, den Ox-Open am 7.7.2019, lädt der SV Ochsenhausen bereits jetzt alle interessierten Jugend- und Erwachsenenteams ein. Informationen und ein Anmeldeformular gibt es auf www.oxen-cup.de, wo auch die Gesamtplatzierungen der Teams im Rennen um die Oberschwäbische Floorball-Meisterschaft einsehbar sind.