SV Kirchdorf - SVO II 2:2

(ef) Nach den deutlichen Niederlagen in den letzten zwei Spielen gegen Ummendorf und Stafflangen (jeweils 0:8), ging es ebenfalls in der Spitzengruppe platzierten, SV Kirchdorf. Die äußeren Umstände waren nicht optimal und beide Mannschaften mussten mit starkem Wind und schwer bespielbaren Geläuf klarkommen. Kirchdorf erwischte einen Start nach Maß und ging bereits, nach individuellen Fehlern in der 5. und in der 11. Minute früh 2:0 in Führung.

In der 13. Minute wurde eine Flanke durch Flavius Dobei von einem Kirchdorfer im 16er mit der Hand geklärt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jojo Ruf sicher zum 2:1 Anschlusstreffer. Bis zur Halbzeit spielten wir weiter gut mit und waren Kirchdorf ebenbürtig und das Spiel war ausgeglichen. 
Nach der Halbzeit in der 50. Minute musste die Partie wegen Gewitter und Schneeschauer für 20 Minuten unterbrochen werden. Die Zwangspause spielte unserem Team etwas mehr in die Karten und wir nahmen den Kampf auf dem matschigen Untergrund an. Mit viel Einsatz und Willen kamen wir immer wieder gefährlich vor das Tor der Kirchdorfer. Der Ball wollte allerdings nicht über die Linie. In der 84. Minute gab es einen Eckball für uns der zunächst geklärt wurde. Den Abpraller schlenzte Marvin Reitbauer sehenswert und unhaltbar in den Winkel zum viel umjubelten 2:2 Ausgleich.
Nach dem Ausgleich mussten wir die letzten Minuten nochmal zittern. Mit einer Glanzparade in der Schlussminute hielt unser Keeper Melle das Unentschieden fest.
 
Fazit: Kampf, Leidenschaft und Disziplin waren vorhanden und man holte sich verdient einen Punkt in Kirchdorf. Um aus dem Tabellenkeller zu kommen muss allerdings wieder ein Dreier her.
Zum letzten Spiel in diesem Jahr kommt es zum Derby gegen den SV Erlenmoos. Gespielt wird am 19.11.2017 um 14:30 in Ochsenhausen.