Zwei bombensicher Siege erzielten die U16-Mädchen gegen die TG Bad Waldsee und die MTG Wangen.

Vor dem ersten Spiel hatte man noch etwas Bauchweh, da man mit Lara Jauch und Annika Besenfelder zwei wenig großfelderfahrene Spielerinnen im Team hatte. Dazu spielte Sophia Mang zum ersten mal überhaupt in einem Volleyballteam mit. Aber nach einigen Ballkontakten sah man, dass unsere Routiniers Jessica Natterer, Henriette Elsäßer, Maike Knaus und Diana Mitrachow mit ihrem variantenreichen und druckvollen Angriffs- und Aufschlagsspiel das Match fast alleine entscheiden konnten. Zudem konnte Diana an diesem Tag mit einigen Aufschlagsserien glänzen. So gelang es alle Spielerinnen ins Team zu integrieren und ohne Mühe gegen Waldsee mit 25:14 und 25:8, sowie gegen Wangen 25:8 und 25:9 zu gewinnen.

Auch die U14-Teams waren recht erfolgreich. So schenkte das Team 1mit Annika Besenfelder, Marie Habrik, Evelyn Stiben, Salea Maier und Theresa Habrik gegen den Hauptkonkurrenten TG Biberach durch etwas übernervöses Spiel beim 1:1 einen Punkt her, gewann aber dann sicher gegen VC Baustetten und TSV Pfronstetten jeweils 2:0. Damit hat man sich souverän für die Endrunde qualifiziert.

Im Team 2, wo zum ersten mal Elwira Dik zum Einsatz kam, gelangen Paulina Schöner, Gizem Özdem, Lara Jauch, Florin Rehm und Anna Schaupp drei Remis gegen VC Baustetten 1, VfB Ulm und VC Baustetten 2; einzig gegen den TSV Pfronstetten unterlag man mit 0:2 knapp.