In der 9. Minute führte das Team bereits mit 4 Toren gegen die LJG Unterschwarzach. Chancen wurden in diesem Zeitraum mit einer hohen Trefferquote verwertet. Ein Schuss aus dem Strafgetümmel war Resultat von Tor 1 in der 2. Minute, ein direkt verwandelter Diagonalball von rechts war Tor 2 in Minute 6, Tor 3 rührte 1 Minute später aus einem Beinschuss und Tor 4 war der erfolgreiche Abschluss eines Sololaufs.  Treffer 5 landete nach einer schönen Ballannahme im Netz in der 30. Minute. Nach Seitenwechsel verflachte spielerisch die Begegnung; Tor 6 resultierte aus einem getimten Flachschuss von links ins lange Toreck, Tor 7 einige Minuten vor Spielende rührte aus einem Heber über den herausgelaufenen Torspieler. Die ruhige Partei stand unter Leitung von Schiri Fabienne Blender.
Samstags steht um 14.30 Uhr  das Auswärtsspiel gegen die stärkere SGM Stafflangen  an.