SVO-Volleyballerinnen starten mit 2 Heimspielen!

TV Rottenburg 2 und TSV Laupheim zu Gast in Ochsenhausen!

Frauen 2 spielen gegen Bellenberg/Vöhringen und Baustetten!

Am kommenden Sonntag beginnt für die SVO-Volleyballfrauen der zweite Spieltag der Rückrunde.

Um 10.30 Uhr spielt man in der Dr. Hans-Liebherr-Sporthalle gegen den TV Rottenburg 2.

Die Neckarstädterinnen holten bislang noch nicht viele Punkte, aber der klare 3:0-Heimsieg gegen das Stützpunktteam aus Stuttgart am letzten Wochenende lässt doch aufhorchen.

In der Vorrunde gelang dem SVO-Team bei 20, 23 und 5 erzielten Rottenburger Punkten zwar ein letztendlich deutlicher 3:0-Sieg, aber zu Beginn musste man das junge gegnerische Team schwer bearbeiten. Erst im dritten Satz hatte man die Gegnnerinnen dann voll im Griff.

So wird es auch diesmal darauf ankommen, am Anfang nicht zu viel zuzulassen.

Ganz ähnlich ist die Konstellation gegen das zweite Gästeteam, den TSV Laupheim.

Der Laupheimer Trainer Walter Junginger

kennt die Ochsenhauserinnen aus einer Vielzahl von Jugendspielen bestens und wird sein Team gut auf die SVO-Aktionen eingestellt haben. In diesem Spiel mit Lokalcharakter braucht zudem keine Spielerin extra motiviert zu werden. Wie man schon im Vorrundenspiel in Laupheim sah, schenken sich beide Teams nichts. Mit ihrer enormen Kampfkraft machen es die Laupheimerinnen jedem Gegner schwer. So wird es für Inge Arendt darauf ankommen, die in der Vorbereitung gezeigten guten Ansätze im Spiel positiv umzusetzen. Fürchten brauchen sich die SVO-Frauen in der Landesliga vor keinem Gegner, doch jetzt müssen sie zeigen, dass sie die guten Leistungen und Ergebnisse aus der Vorrunde auch bestätigen können. Überraschen können sie nämlich jetzt niemanden mehr.

Die Zuschauer dürfen also ein spannendes und ausgeglichenes Spiel erwarten.

Parallel dazu spielt das zweite Frauenteam gegen die VSG Bellenberg/Vöhringen 2 und den VC Baustetten 3.