SVO-Volleyballerinnen vor hoher Hürde!

Landesligateam muss in Friedrichshafen antreten!

Ein schwierige Aufgabe haben die Ochsenhauser Volleyballfrauen am Samstag zu bewältigen. Sozusagen als Vorspiel des Männer-Bundesligaspieles VfB Friedrichshafen gegen den TSV Herrsching treten sie gegen die wiedererstarkten Häfler Frauen an.

Nach ihrem Abstieg aus der Oberliga konnte die Gastgeberinnen bislang noch nicht viel reißen. Doch von ihren letzten vier Spielen konnten sie immerhin drei gewinnen! Der SVO trifft also auf ein Team, das sich gerade zu fangen scheint.

Zwar war das Hinspiel in Ochsenhausen keine allzu schwere Aufgabe für die Spielerinnen von Inge Arendt, aber am See gelten andere Gesetze.

Und seit dem letzten Heimspieltag weiß man endgültig, dass man von keinem Team der Liga mehr unterschätzt wird.

Bis auf die erkrankte Maike Knaus sind momentan alle im Team fit, doch bei der derzeitigen Wetterlage kann ein Ausfall der einen oder anderen Spielerin nie ganz ausgeschlossen werden.

Da der direkte Konkurrent und derzeitige Tabellenführer VC Baustetten in Friedrichshafen ebenfalls am Start ist, kann schon fast von einem Leistungsvergleich gesprochen werden.

Weiterhin ist man trotz des Verlustes von zwei Punkten am letzten Heimspieltag gegen den TV Rottenburg vorne mit dabei und könnte bei einem erneuten Erfolg weiter Boden auf die Tabellenspitze gutmachen.

Dies sollte genug Ansporn sein, um mit voller Energie an die Aufgabe heranzugehen.