Württembergische U16-Meisterschaft in Ochsenhausen!

Am Samstag findet in der Dr. Hans-Liebherr-Sporthalle in Ochsenhausen die Württembergische Volleyball-Meisterschaft der U16-Mädchen statt.

Wird es wieder so erfolgreich werden wie beim letzten Spieltag in Biberach? Hier beim Abklatschen mit den Gegnerinnen.

 

 

 

Dazu treten klangvolle Namen in der Rottumstadt an:

Aus dem Bezirk Nord kommt die TSG Backnang und der TV Niederstetten, der Westen schickt seinen Bezirksmeister VC Mönsheim und den TV Rottenburg.

Ganz stark ist wie immer der Bezirk Ost vertreten: Mit dem Allianz MTV Stuttgart schlägt der absolute Favorit auf. Im Großfeld ist es extrem selten, dass sich ein anderes Team am Ende den Titel holt. Dazu kommt noch der TSV Birkach.

Ergänzt wird das Teilnehmerfeld vom heimatlichen Bezirk Süd, wo die TG Biberach als Vizemeister und der SV Ochsenhausen als Bezirksmeister sein Können zeigen will.

Gegen die meisten Teams

haben die Mädchen von Trainer Peter Arendt schon einmal gespielt. Es gab schon tolle Siege, aber auch schmerzliche Niederlagen. Besonders gegen die Landeshaupstädterinnen wird es sehr schwer werden, zu punkten.

Doch man ist gut vorbereitet und hofft, dass keine Spielerin bis zum Samstag vom gerade heftig grassierenden Grippevirus erfasst wird.

Die Gruppengegner werden vor Spielbeginn ausgelost.

Beginn ist um 11 Uhr, die Halbfinalspiele werden gegen 15 Uhr, die Finalspiele ab 16.30 Uhr stattfinden.

Zuschauer sind herzlich willkommen!