SVO-Frauen mit Notteam am letzten Heimspieltag!

Denkbar unglücklich sind derzeit die Voraussetzungen für die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen:

Aufgrund der Erkrankung von vier Spielerinnen (Diana Mitrachow, Jessica Natterer, Sandra Meidert und Johanna Gräser) kann Trainerin Inge Arendt derzeit nur ein Rumpfteam aufs Feld stellen.

Die am Samstag stattfindende Württembergische Meisterschaft der U20-Mädchen in Mutlangen musste man deshalb schon absagen;

für den Spieltag am Sonntag werden wohl gerade sechs Spielerinnen aufs Feld geschickt werden können. Einige jüngere Nachwuchsspielerinnen werden für den Notfall deshalb auf der Bank sitzen.

Gegnerinnen sind die TG Bad Waldsee und die SG Nürtingen/Wernau.

Beide Spiele konnten in der Vorrunde deutlich mit 3:0 gewonnen werden, aber diesmal wird es gegen die beiden Teams weit schwerer werden, die Punkte zu Hause zu behalten.

Trotzdem wird das Team nichts unversucht lassen, die Heimspiele erfolgreich zu gestalten, könnte man doch mit zwei Siegen vorläufig die Tabellenführung in der Landesliga übernehmen.

Anspiel ist am Sonntag  um 10.30 Uhr in der Dr. Hans-Liebherr-Sporthalle.

Gegen 14.30 Uhr wird dann das Spiel der zweiten Frauenmannschaft gegen den SV Ingoldingen/Muttensweiler 2 angepfiffen.