Zwei Heimsiege für SVO-Volleyballerinnen!

Leonie Knaus im Angriff von der Diagonalen - Johanna Gräser, Sandra Meidert und Henriette Elsäßer sichern ab.

Zum Abschluss des Jehres konnten die Landesliga-Volleyballerinnen zwei Heimsiege gegen den VfB Friedrichshafen (3:0) und den TSV Laupheim (3:2) einfahren.

Ein schwacher Start ließ zu Beginn gegen den VfB Friedrichshafen nichts Gutes ahnen. Völlig verschlafen

liefen die Rottumtälerinnen den Gästen punktemäßig ständig hinterher. Über 5:13 und 13:20 gelang wenig. Erst als die wiedergenesene Maike Knaus mit druckvollen Aufschlägen für eine gewisse Stabilität sorgte, kam man erstmals zum 21:22-Anschluss. Dann brachte man den Satz mit viel Einsatz und erhöhter Konzentration doch noch mit 26:24 ins Ziel.

Damit war den Gästen der Zahn so gut wie gezogen. In den beiden restlichen Sätzen gelang es im Laufe des Spieles sich immer mehr abzusetzen und mit 25:17 und 25:17 letztendlich zwei deutliche Satzgewinne und damit einen klaren 3:0-Sieg zu erringen.

Mit dem TSV Laupheim hatte man dann aber ein anderes Kaliber vor der Brust.

Mit ihren starken Aufschlägen ließen die Gäste auf Seiten der Ochsenhauserinnen keinen geordneten Aufbau zu. Folgerichtig gewannen sie den ersten Satz mit 25:17.

Erst so langsam konnten sich die Spielerinnen von Inge Arendt vom Druck befreien und ihrerseits gute Angriffe starten. Besonders über die Mitte mit Henriette Elsäßer und Johanna Gräser konnte man die Laupheimerinnen immer wieder überraschen. Die Sätze zwei und drei gingen deshalb sicher mit 25:18 und 25:14 an die SVO-lerinnen.

Sehr ausgeglichen war dann wieder der vierte Satz. Als man 23:21 führte, hatte man schon den Sieg vor Augen. Aber die Gäste schafften die nun recht müde wirkenden Angriffe der SVO-Spielerinnen abzuwehren und sich den Satzausgleich mit 25:23 zu holen.

Nun musste der Tiebreak entscheiden. 10:4 führten die Ochsenhauserinnen schon, doch die Laupheimerinnen schafftes es nochmals zurückzukommen. Mit letztem Einsatz gelang dann doch noch der 16:14-Satzsieg und mit dem 3:2 wenigstens 2 Punkte zu behalten.

Damit stehen nun zum Auftakt der Rückrunde mit dem SSV Ulm, der TG Bad Waldsee und dem SV Ochsenhausen drei Teams mit jeweils 24 Punkten auf den Plätzen 1 bis 3. Eine spannendes Finale ist in den nächsten Wochen zu erwarten.

Mit einem souveränen 3:0-Sieg (12, 13, 18) kehrten die Frauen 2 von ihrem Auswärtsspiel beim SSV Ulm 3 zurück.