Doppelheimspieltag für SG-Frauen

Für die Volleyballerinnen der SG Ochsenhausen/Bad Waldsee steht am Samstag ein Heimspieltag an.

Allerdings findet dieser um 13 bzw. 15 Uhr in der Eugen-Bolz-Sporthalle in Bad Waldsee und nicht in Ochsenhausen statt.

Gegner sind der SC Weiler/Fils und der VC Baustetten.

Nach dem ersten Satzsieg am vorigen Spieltag in Eningen haben die jungen Spielerinnen von Trainerin Inge Arendt wieder etwas Mut gefasst,

dass doch noch einiges in dieser Saison zu bewegen ist. Auch der vergangene Heimspieltag der U18, an dem das fast identische Team auflief, hat mit den beiden souveränen 2:0-Siegen gegen den VfB Friedrichshafen und den TSV Laupheim das Selbstvertrauen der Mädchen gestärkt.

Wie immer wird es natürlich gegen die routinierten Gegnerinnen sehr schwer werden, aber diese strotzen auch nicht gerade vor Selbstvertrauen. Weiler hat erst am vorigen Spieltag sein erstes Spiel gewonnen, dies aber dafür deutlich mit 3:0 bei der SG Volley Alb.

Mit dem VC Baustetten kommt ein Oberligaabsteiger nach Bad Waldsee, der seltsamerweise auswärts dreimal klar gesiegt, aber zu Hause zweimal verloren hat. Pikanterweise spielt bei den Gästen auch die langjährige SVO-Zuspielerin Jessica Natterer, die mit dem SVO-U16-Team 2014 Württembergische Meisterin wurde.

Wie immer möchte man es beiden Gegnerinnen so schwer wir möglich machen, einen Erfolg zu erzielen. Im Training wurde intensiv an der Blockarbeit und der flexiblen Abwehr gefeilt.

Wenn jetzt noch die Annahme klappt und vom Aufschlag her mehr Druck gelingt, könnten zwei interessante Volleyballspiele erwartet werden.