Zwei SVO-Nachwuchsteams qualifizieren sich für die Württembergische Meisterschaft

Ein äußerst erfolgreiches Wochenende liegt hinter dem Volleyball-Nachwuchs des SV Ochsenhausen: Das U18 und U14-Nachwuchsteam erspielte sich die Fahrkarte zur Württembergischen Meisterschaft!

Auch die U12-Teams liegen nach dem zweiten Spieltag in Laupheim weiterhin gut im Rennen.

Mit drei absolut souveränen Siegen

gegen den TSV Blaubären Flacht (25:17/25:15) den FV Tübinger Modell (25:12/25:20) und den Gastgeber TSV Laupheim (25:7/25:15) wahrten die U18-Mädchen ihre weiße Weste und holten sich unbesiegt den ersten Platz in der Leistungsstaffel Württemberg Süd. Am 29.2.2020 trifft man nun im Kampf um den Württembergischen Titel im Bezirk Ost gemeinsam mit den Tübingerinnen und den Blaubären auf die beiden Vertreter der Nordstaffel TV Niederstetten und TSV Birkach sowie den hohen Favoriten Allianz MTV Stuttgart.

Ein spannendes und sehr erfolgreiches Turnier erlebten auch die beiden U14-Teams des SVO bei der Bezirksmeisterschaft in Horgenzell.

Nach der Vorrunde lagen beide auf den Plätzen 1 und 2 der Gruppe und bestritten die Halbfinalspiele gegen den VfB Friedrichshafen 1 und die TG Biberach.

Während Team 1 gegen die TG mit 25:20 und 25:16 sicher gewann, hatte Team 2 ersatzgeschwächt gegen den VfB 1 keine Chance.

Mit den Kräften am Ende unterlag es auch anschließend der TG BC im Spiel um Platz 3 mit 11:25 und 24:26.

Da Team 1 mit dem Halbfinalsieg schon das Ticket zur Württembergischen in der Tasche hatte, war im Finale etwas die Luft raus und man konnte gegen die großen und spielstarken Gegnerinnen aus Friedrichshafen wenig ausrichten. Mit 16:25 und 17:25 verlangte man aber den Meisterinnen noch einiges ab, bevor diese ihren Titel feiern konnte.

Am 11.1.2020 trifft man nun zusammen mit dem VfB Friedrichshafen im Bezirk Nord auf weiter sechs Gegner, um den Württembergischen Titel auszuspielen.