U15 Floorballer verfehlen 2. Platz beim BW-Cup in Heidelberg nur knapp

Im Bild v.h.l.: Martin Krüger, Moritz Wachter, Lars Pottgueter, Philipp Wohnhaas, Florian Gruber, Linus Rehm, Erik Anwander

Am ersten Adventsonntag nahm die U15 Floorball-Delegation des SV Ochsenhausen den langen Weg nach Heidelberg auf sich, um sich beim Floorball-BW-Cup mit U15-Teams aus Schriesheim, Calw und Karlsruhe zu messen.

 

Gleich im ersten Spiel musste der SVO gegen den klaren Favoriten und späteren Turniersieger TV Schriesheim antreten. Bereits zur Halbzeitpause war mit einem Spielstand von 1:10 für Schriesheim klar, wer dieses Spiel für sich entscheiden würde. In der zweiten Hälfte schlugen sich die Ochsenhauser zwar etwas besser, das Spiel ging aber mit 2:16 verdient an den TV Schriesheim.

Im zweiten Spiel traf der SV Ochsenhausen auf die TSV Calw Lions. Nachdem der SVO nach der ersten Halbzeit noch mit 3:2 geführt hatte, endete die Begegnung letztlich mit einem 5:5 Unentschieden.

Das letzte Spiel bestritt das Team aus Ochsenhausen dann gegen die DJK Giants Karlsruhe. Hier ging der SVO zunächst mit 3:0 in Führung, kassierte aber in der ersten Hälfte noch drei Gegentore. In der zweiten Halbzeit zeigte das SVO-Team dann aber nochmal was in ihm steckt und konnte das Spiel ganz klar mit 13:5 für sich entscheiden.

Damit war der SVO Punktgleich mit den Calw Lions, die ebenfalls gegen Schriesheim verloren und gegen Karlsruhe gewonnen hatten. Calw hatte aber ein etwas besseres Torverhältnis und belegte damit vor dem SVO den zweiten Platz. Das Team aus Ochsenhausen kann dennoch stolz auf den dritten Platz sein, vor allem wenn man bedenkt, dass die Hälfte der ochsenhauser Spieler wenig Turniererfahrung mitgebracht hat und man es fast auf den zweiten Platz geschafft hätte.